• Dominic John Patrick Porta, LL.M.

Mallorcas Inselrat geht gegen 132 illegale Ferienunterkünfte auf Mallorca vor

Von Januar bis 31. Juli dieses Jahres wurden 1.462 Inspektionen durchgeführt und 376 Verfahren eingeleitet.


Die Abteilung für Tourismus und Sport des Inselrates von Mallorca hat von Anfang des Jahres bis zum 31. Juli 1.462 Kontrollen in touristischen Einrichtungen (Ferienwohnungen und Ähnliches, Restaurants und Wohnungen angeboten über digitale Vermietungsplattformen) durchgeführt. Auf diese Weise wurden 132 illegale Unterkünfte auf Mallorca aufgedeckt, die an Touristen vermietet wurden, ohne dass sie über die erforderlichen Genehmigungen verfügten oder ohne dass ihnen Touristenplätze zugewiesen waren. Die Inselinstitution ist seit dem 1. Januar, als sie die Befugnisse der Regierung der Balearen erhielt, die zuständige Stelle für die Tourismusplanung. Seitdem werden touristische Management-, Inspektions- und Sanktionsaufgaben wahrgenommen.


In den ersten sieben Monaten des Jahres wurden 1.462 Inspektionen in Einrichtungen auf der ganzen Insel durchgeführt, davon 1.006 in Touristenunterkünften, 255 bei Touristenvermittlern (digitale Plattformen) und 168 unter anderem in Restaurants und Unterhaltungsbetrieben. Während dieser Kontrollen wurden 376 Verfahren eingeleitet.Was die regionale Verteilung betrifft, so wurden die meisten Inspektionen in den touristischsten Orten Mallorcas durchgeführt, wie Palma (561 Inspektionen), Calvià (123), Llucmajor (113), Alcúdia (63), Pollença (62), Santanyí (54), Santa Margalida (44) oder Sóller (44).

Es wurden 292 Ordnungswidrigkeitsverfahren für Beherbergungsbetriebe eröffnet. Davon beziehen sich 132 Verfahren auf illegale Touristenunterkünfte. Weitere Verfahren haben zum größten Teil die Überschreitung des Genehmigungsumfangs zum Gegenstand. Die übrigen Verfahren betrafen Restaurants und Unterhaltungsbetriebe (56) und Reisevermittler (10).

Der Minister für Transformation, Tourismus und Sport, Andreu Serra, betonte in einer Pressemitteilung, dass weiterhin energisch gegen illegale Aktivitäten im Bereich der Unterkunftsvermietung und im Kampf gegen unkontrolliertenTourismus vorgegangen werde. Mitten in der Touristensaison werde das Ministerium die Anstrengungen ausweiten, um den Missständen ein Ende zu bereiten. Der Inselrat verfügt über 15 Inspektoren, die diese Arbeit ausführen, wobei geplant ist, die Zahl der Inspektoren in diesem Jahr weiter zu erhöhen.


Haben Sie Fragen zum Immobilienrecht in Spanien? Dr. Dominic Porta berät Sie als deutscher Rechtsanwalt auf Mallorca im spanischen Immobilienrecht. Kontaktieren Sie uns!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Die balearische Regierung hat verschiedene Maßnahmen erlassen mit dem Ziel, dass der Tourismus auf den Inseln Nachhaltiger und umweltfreundlicher wird. Auch die Ferienvermietung auf Mallorca ist hierv